Zutaten für ca. 4 Personen:

  • 5 Blatt Gelatine
  • 1 EL Zitronensaft
  • 15 ml Wodka
  • 300g Mangofruchtfleisch, püriert
  • 50g Passionsfrucht-Fruchtfleisch, püriert
  • 2 Eiweiß
  • 150g Zucker
  • 300g geschlagene Sahne
  • 1 reife Mango
  • 3 Passionsfrüchte
  • 250ml Milch
  • 2 Eier
  • 25g flüssige Butter
  • 85 g Mehl
  • 25 g Kakaopulver
  • Butterschmalz oder Rapsöl zum ausbacken

Für die Mango-Passionsfrucht-Mousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Zitronensaft mit dem Wodka in einem kleinen Topf lauwarm erhitzen, die Gelatine ausdrücken und darin auflösen.

Das Mango-Passionsfruchtpüree mit 50g Zucker verrühren, die aufgelöste Gelatine unterrühren und die Masse im Kühlschrank leicht anziehen lassen. Die Eiweiße mit dem Zucker zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unterheben. Die Masse im Kühlschrank etwas gelieren lassen und die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Die Mousse mit Frischhaltefolie zudecken und mindestens 2 Stunden (am besten über Nacht) kalt stellen.

Für das Mango-Passionsfrucht-Ragout die Mango schälen, das Fruchtfleisch zuerst vom Stein und dann in kleine Würfel schneiden. Die Passionsfrüchte halbieren und die Fruchtkerne mit einem Esslöffel auslösen.

50g Zucker in einem Topf goldgelb karamellisieren. Die Passionsfruchtkerne dazugeben und köcheln lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die Mangowürfel dazugeben und das Ragout vom Herd nehmen.

Für die Schokoladencrépes die Milch mit dem Zucker, den Eiern, der Butter, dem Mehl und dem Kakaopulver in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig durch ein Spitzsieb passieren. Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und darin aus dem Teig nacheinander 6 dünne Crépes ausbacken.

Die Mango-Passionsfrucht-Mousse in einen Spritzbeutel füllen. Zum Füllen die Crepes einzeln auf eine Lage Frischhaltefolie legen und die Mousse in einem Streifen mittig auf jede Crépe spritzen. Die Crépe über die Mousse schlagen, mithilfe der Frischhaltefolie einrollen und an den Enden gerade abschneiden. Die gerollten Crépes diagonal halbieren und jeweils 2 >>Cannelloni<< mit dem Mango-Passionsfrucht-Ragout auf Desserttellern anrichten.

Mein Tipp

„Absolut“ bietet Wodka mit verschiedenen Geschmacksrichtungen, unter anderem auch Zitrone an. Ein Versuch ist es wert.

Wer auf Gelatine verzichten möchte kann auf die pflanzliche Alternative Agar Agar zurück greifen.

Alternativ lässt sich auch ein Mango-Passionsfrucht-Sorbet herstellen: Dafür 250 g Zucker mit 250 ml Wasser aufkochen und abkühlen lassen. 400 g Mango- und 100 g Passionsfruchtpüree untermischen. Die Masse in der Eismaschine oder im Tiefkühlfach zu Sorbet gefrieren lassen.

Viel Spaß beim Nachkochen!